Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung

Reparaturanleitung - Renault Clio :: Relais prüfen

In vielen stromkreisen ist ein relais integriert. Ein schaltrelais arbeitet wie ein schalter. Beispiel: wenn das fernlicht über den handschalter eingeschaltet wird, bekommt das relais den befehl, den strom zum fernlicht durchzuschalten.

Man könnte natürlich den strom auch direkt über den lichtschalter von der batterie zum fernlicht legen. Bei allen verbrauchern mit hoher stromaufnahme (fernscheinwerfer, scheibenwischer, nebelscheinwerfer) schaltet man jedoch ein relais dazwischen, um den schalter nicht zu überlasten beziehungsweise um kurze stromwege sicherzustellen. Neben diesen schaltrelais gibt es auch funktionsrelais, zum beispiel für die wisch-wasch-anlage oder das zeitrelais für die innenbeleuchtung.

Schaltrelais prüfen

Beim einschalten des betreffenden verbrauchers wird das relais angesteuert, das heißt durch den an klemme 2 ankommenden schaltstrom wird der schaltstromkreis zu klemme 1 geschlossen. Eine magnetspule im relaisinnern zieht einen kontakt an und schließt so den stromkreis für den "arbeitsstrom ". Der arbeitsstrom läuft über das relais zum stromverbraucher weiter.

Am einfachsten läßt sich die funktionsfähigkeit eines relais prüfen, wenn man es gegen ein intaktes auswechselt. So macht man es auch in der werkstatt. Da dem heimwerker jedoch in den seltensten fällen ein neues relais sofort zur verfügung steht, empfiehlt sich folgender arbeitsschritt bei den sogenannten schaltrelais, wie sie unter anderem zum schalten von nebel- und hauptscheinwerfern verwendet werden. Die hier angegebenen klemmenbezeichnungen können vor allem bei den serienmäßig eingebauten relais auch anders lauten.

  •  Relais aus der halterung herausziehen.
  •  Zündung und entsprechenden schalter einschalten.
  •  Zuerst mit spannungsprüfer feststellen, ob an der plus- klemme (von der batterie) im relaishalter spannung anliegt.

    Dazu spannungsprüfer an masse (-) anschließen und die andere kontaktspitze vorsichtig in die pius-klemme einführen. Wenn die leuchtdiode des spannungsprüfers aufleuchtet, ist spannung vorhanden. Zeigt der spannungsprüfer keine spannung an, unterbrechung vom batterie-pluspol (+) zur plus-klemme anhand des schaltplanes aufspüren.

  •  Leitungsbrücke aus einem stück isoliertem draht herstellen, die enden müssen blank sein.
  •  Mit dieser brücke im relaishalter die plus-klemme (vom batterie-pluspol, führt immer spannung) mit dem ausgang des relais-schließers (führt zum verbraucher) verbinden.

    Mit diesem arbeitsschritt wird praktisch genau das getan, was ein intaktes relais auch vornimmt. Wo sich die klemmen im relaishalter befinden, ist auf dem relais beziehungsweise am steckkontakt aufgeführt.

  •  Wenn bei eingesetzter brücke zum beispiel das fernlicht aufleuchtet, kann man davon ausgehen, daß das relais defekt ist.
  • Wenn das fernlicht nicht aufleuchtet, klären, ob die masseverbindung zum scheinwerfer intakt ist. Dann unterbrechung in der leitungsführung von der ausgangs-klemme des relais zum hauptscheinwerfer anhand des schaltplanes aufspüren und beheben.
  •  Falls erforderlich, neues relais einsetzen.

Achtung: die steckverbindungen für die relais, die sich im motorraum befinden, neigen ebenso zur korrosion wie die übrigen steckverbindungen im motorraum. Daher ein defektes relais immer daraufhin überprüfen, ob die beschädigung durch wassereintritt entstanden ist. In diesem fall folgendermaßen vorgehen:

  •  steckanschlüsse am relais mit spezialfett, zum beispiel molykote 33 medium, bestreichen.
  •  Steckverbindung aus der schutzkappe herausnehmen, kontakte mit drahtbürste reinigen und mit spezialfett versehen.
  •  Relais einsetzen, schutzkappe aufsetzen und schutzkappe zum kabelstrang und zum relais mit geeignetem, wasserfesten klebeband abdichten.
  •  Sitz von relais und kabelstrang überprüfen. Der kabelstrang muß immer senkrecht nach unten führen.
  •  Ein- und mehrfachsteckverbindungen auf dieselbe weise gegen korrosion schützen.

Achtung: es empfiehlt sich, diese arbeiten schon vorbeugend durchzuführen, um funktionsstörungen zu vermeiden.

    Siehe auch:

    Das diesel-prinzip
    Beim dieselmotor wird reine luft in die zylinder angesaugt und dort sehr hoch verdichtet. Dadurch steigt die temperatur in den zylindern über die zündtemperatur des dieselöls an. Wenn der kolben kurz vor dem oberen totpunkt steht, wird in die hochverdi ...

    Abgasanlage aus- und einbauen
    Bundstehbolzen mit distanzhülse; dient zur begrenzung des schraubenanzugs.  Dichtring  primärrohr - 7 hitzeschilde  vorschalldämpfer  katalysator Nachschalldämpfer  befestigungsschelle  gummi ...

       

    Copyright www.renclio.org | Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung