Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung

Reparaturanleitung - Renault Clio :: Einbau

Achtung: bei ausgebauten bremsbelägen nicht auf das bremspedal treten, sonst wird der kolben aus dem gehäuse herausgedrückt.

  •  Staubkappe und schutzmanschetten - 8 - auf anrisse prüfen, siehe abbildung. Eine beschädigte staubkappe umgehend ersetzen, da eingedrungener schmutz schnell zu undichtigkeiten des bremssattels führt. Der bremssattel muß hierzu ausgebaut und zerlegt werden (werkstattarbeit).
  •  Führungsfläche bzw. Sitz der beläge im gehäuseschacht mit geeigneter weichmetallbürste reinigen oder mit einem lappen und spiritus auswischen. Keine mineralölhaltigen lösungsmittel oder scharfkantigen werkzeuge verwenden.
  •  Vor einbau der beläge ist die bremsscheibe durch abtasten mit den fingern auf riefen zu untersuchen. Riefige bremsscheiben sind zu erneuern.
  •  Bremsscheibendicke messen, siehe.

Renault Clio Reparaturanleitung. Einbau


  • Bremskolben mit rücksetzvorrichtung zurückdrükken.

    Es geht auch mit einem hartholzstab (hammerstiel), dabei jedoch besonders darauf achten, daß der kolben nicht verkantet wird und kolbenfläche sowie staubkappe nicht beschädigt werden.

Achtung: beim zurückdrücken der kolben wird bremsflüssigkeit aus den bremszylindern in den ausgleichbehälter gedrückt. Flüssigkeit im behälter beobachten, eventuell bremsflüssigkeit mit einem saugheber absaugen. Zum absaugen eine entlüfterflasche oder eine plastikflasche verwenden, die nur mit bremsflüssigkeit in berührung kommt.

Keine trinkflaschen verwenden! Bremsflüssigkeit ist giftig und darf auf gar keinen fall mit dem mund über einen schlauch abgesaugt werden. Saugheber verwenden. Auch nach dem belagwechsel darf die "maxi"-marke am bremsflüssigkeitsbehälter nicht überschritten werden, da sich die flüssigkeit bei erwärmung ausdehnt. Ausgelaufene bremsflüssigkeit läuft am hauptbremszylinder runter, zerstört den lack und führt zur korrosion.

Achtung: bei hohem bremsbelagverschleiß leichtgängigkeit des kolbens prüfen. Dazu holzklotz in den bremssattel einsetzen und durch helfer langsam auf das bremspedal treten lassen.

Der bremskolben muß sich leicht heraus- und hineindrükken lassen. Zur prüfung muß der andere bremssattel eingebaut sein. Darauf achten, daß der bremskolben nicht ganz herausgedrückt wird. Bei schwergängigem kolben bremssattel instandsetzen (werkstattarbeit). Wurde der kolben versehentlich herausgedrückt, muß das bremssystem nach dem einsetzen des kolbens entlüftet werden, siehe.

  •  Damit die scheibenbremsen nicht quietschen, empfiehlt sich zur vorbeugung folgende arbeit (nicht unbedingt erforderlich): rückseite der bremsbeläge sowie seitenteile der rückenplatte mit anti-quietsch-paste (z. B. Plastilube, tunap vc 582/s, chevron srj/2, liqui moly lm-36 oder lm-508-asc) dünn einstreichen. Dabei nur die rückenplatte bestreichen die paste darf keinesfalls auf den eigentlichen bremsbelag oder auf die bremsscheibe kommen. Gegebenenfalls paste sofort abwischen und mit spiritus reinigen.
  •  Beide bremsbeläge in den bremsträger einsetzen. Dabei darauf achten, daß die druckfedern gleichmäßig nach oben und parallel zur belagoberkante stehen.

    Achtung: die bremsbeläge mit anschluß für das kabel der verschleißkontrolle müssen innen montiert werden.

Renault Clio Reparaturanleitung. Einbau


  • Kolbengehäuse aufsetzen und am bremsträger mit 2 neuen schrauben - 7 - und 35 nm festschrauben. Zuerst die untere, dann die obere schraube einsetzen. Dabei bremssattel gegen die federkraft der bremsbelagfedern mit der hand gegen den bremsträger drücken. Darauf achten, daß die beiden federenden oben und unten gegen das kolbengehäuse drücken.

Achtung: schrauben vor dem einsetzen mit schraubensicherungsmittel, zum beispiel loctite frenbloc, einstreichen. Immer neue schrauben verwenden.

  •  Kabel für verschleißkontrolle am steckverbinder aufschieben und am bremsschlauch mit neuen kabelbindern fixieren.
  •  Rad anschrauben, dabei auf markierung zur radnabe achten.

    Fahrzeug ablassen und radschrauben mit 90 nm über kreuz festziehen.

Achtung: bremspedal im stand mehrmals kräftig niedertreten, bis fester widerstand spürbar ist.

  •  Bremsflüssigkeit im ausgleichbehälter prüfen, gegebenenfalls bis zur "maxi"-marke auffüllen.
  •  Neue bremsbeläge vorsichtig einbremsen, dazu fahrzeug mehrmals von ca. 80 Km/h auf 40 km/h mit geringem pedaldruck abbremsen. Dazwischen bremse etwas abkühlen lassen.

Achtung: bis zu einer fahrstrecke von ca. 200 Km sollten keine unnötigen gewaltbremsungen vorgenommen werden.

    Siehe auch:

    Motorölstand: allgemeines
    Ein motor verbraucht öl, um die sich bewegenden teile zu schmieren und zu kühlen. Mitunter muss zwischen den planmäßigen ölwechseln etwas öl nachgefüllt werden. Wenn sie jedoch nach der einfahrzeit mehr als 0,5 liter öl ...

    Einbau
    Vor dem einbau zylinderblock mit geeignetem schaber von dichtungsresten freimachen. Darauf achten, daß keine dichtungsreste in die bohrungen fallen. Bohrungen mit lappen verschließen. Achtung: die dichtfläche vom leichtmetall-zylinderkop ...

       

    Copyright www.renclio.org | Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung