Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung

Reparaturanleitung - Renault Clio :: Einbau

Der einbau des zylinderkopfes darf ausschließlich bei kaltem motor durchgeführt werden.

  •  Vor dem einbau muß die dichtfläche des zylinderkopfes von dichtungsresten befreit werden. Hierzu am besten einen geeigneten holzschaber, keinesfalls einen metallspachtel oder ähnliche werkzeuge verwenden. Es kann auch das reinigungsmittel "decapjoint" verwendet werden (erhältlich bei renault). Mittel aufbringen und 10 minuten wirken lassen, dann dichtungsreste mit holzschaber entfernen.
  •  Reinigung sorgfältig ausführen. Darauf achten, daß keine fremdkörper in die schmierölkanäle des motorblocks und des zylinderkopfes sowie in die zylinder gelangen.

    Bohrungen vorher mit lappen abdecken. Anschließend lappen wieder entfernen.

  •  Zylinderkopf-dichtfläche mit stahllineal auf planheit prüfen.

    Maximale verformung: 0,05 mm, siehe.

  •  Wird der maximalwert überschritten, zylinderkopf ersetzen.

    Dichtfläche nicht nachbearbeiten.

  •  Zylinderkopf auf risse, zylinderlaufflächen auf riefen überprüfen.
  •  Gewindebohrungen für zylinderkopfschrauben im motorblock sorgfältig von öl und anderen rückständen befreien.

    Öl am besten mit einer spritze absaugen. Keine preßluft verwenden.

  •  Zylinderkopfdichtung grundsätzlich ersetzen. Beim auflegen kein zusätzliches dichtmittel verwenden.
  •  Zylinderkopf aufsetzen. Achtung: der zylinderkopf ist durch zwei hülsen zentriert, die sich hinten an der dichtfläche des motorblocks befinden.
  •  Grundsätzlich neue zylinderkopfschrauben verwenden.
  •  Zylinderkopfschrauben etwas einölen.

Achtung: das anziehen der zylinderkopfschrauben, ist mit großer sorgfalt durchzuführen. Vor beginn sollte der drehmomentschlüssel auf seine genauigkeit überprüft werden.

Anzugsreihenfolge genau beachten. Zum winkelanzug der zylinderkopfschrauben eine papp-winkelscheibe mit markierungen bei 90 und bei 200 herstellen. Oder die winkelscheibe hazet 6690 verwenden.

Renault Clio Reparaturanleitung. Einbau


  • Stufe 1: alle schrauben in der angegebenen reihenfolge mit 20 nm anziehen. Anschließend alle schrauben mit starrem schlüssel um 90 weiterdrehen.
  •  Vor dem nächsten arbeitsschritt mindestens 3 minuten warten, so daß die schrauben sich setzen können.
  •  Stufe 2: die schrauben 1 und 2 ganz lösen, nicht herausdrehen.
  •  Die schrauben 1 und 2 mit 20 nm anziehen. Anschließend mit starrem schlüssel um 200 weiterdrehen.
  •  Stufe 3: die schrauben 3, 4, 5 und 6 ganz lösen, nicht herausdrehen.
  •  Schrauben 3. 4, 5 Und 6 mit 20 nm anziehen. Anschließend mit starrem schlüssel um 200 weiterdrehen.
  •  Stufe 4: die schrauben 7, 8, 9 und 10 ganz lösen, nicht herausdrehen.
  •  Die schrauben 7. 8, 9 Und 10 mit 20 nm anziehen. Anschließend mit starrem schlüssel um 200 weiterdrehen.

Achtung: die zylinderkopfschrauben dürfen nun nicht mehr nachgezogen werden.

  •  Zahnriemen einbauen, siehe.
  •  Ventilspiel einstellen, siehe.
  •  Zylinderkopfdeckel einbauen, siehe.
  •  Drosselklappen-, einspritzrampen- und ansaugkrümmereinheit mit neuen dichtungen einbauen, dabei wie folgt vorgehen: sechs muttern am ansaugkrümmer gleichmäßig anziehen bis der krümmer am zylinderkopf anliegt, dann muttern mit 15 nm anziehen. Die oberen schrauben am zylinderkopfdeckel mit 9 nm festziehen.
  •  Abgaskrümmer mit neuen dichtungen am zylinderkopf anschrauben, muttern mit 25 nm anziehen.
  •  Vorderes abgasrohr mit dichtung am krümmer befestigen und mit 25 nm festziehen.
  •  Unterdruckschlauch für bremskraftverstärker einbauen.

    Schlauchschelle festziehen.

  •  Schlauch von kühlmittelpumpe zum wärmetauscher einbauen.
  •  Kraftstoffzufuhr- und -rücklaufschläuche entsprechend den markierungen einbauen. Mit schlauchschellen befestigen.
  • Kuhlmittel einfüllen und kühlsystem entlüften, siehe.
  •  Schlauch für aktivkohlefilter und die leitungen für kraftstoffdunst- adsorptionssystem am magnetventil aufschieben.
  •  Stecker der zündspulen, der einspritzventile, des leerlaufregulierungsmotors und des ansauglufttemperaturfühlers aufstecken.
  •  Zündkerzenstecker aufschieben.
  •  Ölmeßstab einsetzen.
  •  Ölstand kontrollieren, gegebenenfalls öl nachfüllen.
  •  Motorhaube einbauen, siehe.
  •  Batterie bei ausgeschalteter zündung anklemmen.
  •  Probefahrt durchführen, dabei besonders auf die temperatur des kühlmittels achten. Anschließend motorölstand nochmals kontrollieren.
    Siehe auch:

    Einbau
    Vor dem einbau kupplung auf belagstärke und belagzustand prüfen. Achtung: die welle, auf der die kupplung sitzt, muß dünn mit spezialfett geschmiert werden, siehe.  Keilverzahnung der getriebe-antriebswellen und der gelenkwellen mit ...

    Die motor-schmierung
    Für die renault-clio-motoren sollen mehrbereichsöle verwendet werden. Mehrbereichsöle haben den vorteil, daß sie sich den temperaturverhältnissen (sommer/winter) anpassen. Mehrbereichsöle bauen auf einem dünnflüssigen einbe ...

       

    Copyright www.renclio.org | Renault Clio Betriebsanleitung und Reparaturanleitung